collapse

* Rentner Bande TS

Autor Thema: Rise of the Tomb Raider erhält via Steam DirectX 12 und VXAO-Suppo  (Gelesen 1364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rockpommel

  • Gast
DirectX 12 kommt nun mit einem Patch für die Steam-Version von Rise of the Tomb Raider. Microsofts neuste Schnittstellen-Sammlung für Windows 10 erhält damit nun die bereits beworbene frühe Implementierung der neuen API, um die Spiellast besser auf Mehrkern-CPUs aufteilen zu können. Nixxes Software war für die Einbindung von DirectX 12 in der PC-Version des jüngsten Tomb Raider-Sequels verantwortlich und hat in einem ausführlichen Blogeintrag alle Neuerungen für den jetzt gestarteten Patch-Rollout erläutert. Neben der neuen DirectX 12-Einbindung bringt das Update einige Fehlerbehebungen sowie Unterstützung für die neuartige Nvidia-Technologie VXAO, die die Darstellung von Schattenwürfen realistischer machen soll.

DirectX 12 gegen DirectX 11
Mit DirectX 11 schwächelt die Performance ab und an durch die schlechte Aufteilung auf die vorhandenen Kerne, die Hauptlast wird immer von einem Kern getragen. Dadurch können schnelle GPUs wiederum Probleme bekommen, die Framerate geht runter und man muss an den Einstellungen drehen. Mit DirectX 12 wird nun die Last besser auf die vorhandenen Kerne verteilt, sodass man im Vergleich zu DirectX 11 eine höhere Framerate bei gleichen Einstellungen erzielen kann, ohne eine punktuelle Auslastung zu haben.

Bildrate steigt
Im Entwicklerblog zeigt Nixxes Software, dass es ihnen so möglich wurde, die allgemeine Framerate bei einem Intel i7-2600 Prozessor und einer GTX 970 von 46 Bildern pro Sekunde auf 60 Bilder pro Sekunde zu bringen.

Build 1.0.638.6
Das Update geht zunächst nur als Patch an alle Steam-Nutzer raus. Die neue Version trägt bei Steam die Buildnummer 1.0.638.6, es ist der fünfte Patch seit Release Ende Januar. Demnächst soll das Update dann aber auch über den Windows 10 Store erhältlich sein.

Für die Nvidia Maxwell-GPU-Architektur bringt der Tomb-Raider-Patch zudem eine neue Voxel-basierte Shadingtechnologie für realistische Verschattung der Spielumgebungen mit. Schon im Januar hatte es Hinweise dazu gegeben, dass Nvidia die neue Technologie mit dem Namen VXAO mit Rise of the Tomb Raider featuren will. Damals hatte Nvidia laut eigenen Angaben aus Versehen VXAO (Voxel Based Ambient Occlusion) in einer entsprechenden Pressemeldung in Bezug zu Lara Croft erwähnt, dann aber keinerlei weiterführende Information veröffentlicht, was VXAO eigentlich genau kann.

http://winfuture.de/news,91407.html

 :git: